.Artspace für Tacheles-Künstler geht online
MI 08. DEZEMBER 2010

Die neue Tacheles-Page ist auf www.kunsthaus-tacheles.de online! Das Politprojekt erlaubt es Tachelesen, ihre Arbeit auf eigenen Seiten öffentlich zu machen. Verwendet wird eine Creative Commons Lizenz – Gegenmodell zur Kunst-Privatisierung durch die Content-Industrie. Auch für externe Künstler, die die Tacheles-Philosophie unterstützen, ist die Seite offen – Bewerbungen an tim.africa@kunsthaus-tacheles.de -

Lediglich die Splitter-Gruppe um Tacheles e.V. Vorstand Martin Reiter reagiert humorfrei mit Klagedrohungen und Schadensersatzforderungen – in krassem Kontrast zu den Erklärungen des Vereins, gegen Privatisierung und Ökonomisierung der Kunst einzutreten. Die öffentliche Selbstdemontage des insolventen Vereins schreitet voran. Doch die Kunst geht weiter.

Comments are closed.